Mobilität anders gedacht

Innvelo Three

Am Anfang stand nur ein Gedanke. Ein Elektrofahrzeug zu konzipieren, welches den Bedingungen der Elektromobilität perfekt gerecht wird. Doch wie sollte dieses Konzert aussehen. Sollte es ein klassisches Auto werden, oder doch anders sein.



Nach vielen Diskussionen mit allen beteiligten Partnern kamen die Entwickler auf die Lösung. Das Fahrzeug sollte Mobilitätskonzepte aufgreifen, die sich am Markt durchgesetzt haben und vor dem Hintergrund der Elektromobilität zusammen führen.


Fahrräder haben sich durchgesetzt und erfreuen sich inzwischen für das Zurücklegen kurzer Strecken großer Beliebtheit. Die Vorteile beim Auto liegen neben der größeren Reichweite in der geschlossenen Fahrgastzelle und der Transportmöglichkeit. So entstand ein Fahrzeug wellches diese Punkte aufgriff und folgende Spezifika abbildet:

  • dreirädriges Fahrzeug mit geschlossener Fahrgastzelle
  • kompakt, jedoch mit genügend Stauraum
  • puristisch und somit leicht und energieeffizient
  • individuelles Design, hoher Wiederekennungswert
  • auf die Erfordernisse der Elektromobilität zugeschnitten

Das Design des Fahrzeuges entstand in Anlehnung an das Aussehen der Hautflügler und ist damit einmalig in Deutschland. Geschützt durch Gebrauchsmuster begann aus der Idee Wirklichkeit zu werden. Innerhalb eines BMBF-Verbundvorhabens "Innovatives Fahrzeugkonzept für Ballungszentren" (Go-Innvelo) erfolgt gemeinsam mit 8 Partnern die Umsetzung erster Demonstratoren. Das Ergebnis, kein Auto, kein Fahrrad, ein Fahrzeug das einzigartig ist und dem Gedanken der gesamtheitlichen Betrachtungsweise der Elektromobilität sehr nahe kommt.